annette fechner: der astrologische garten – ein kreativer umgang mit dem horoskop

ein garten für die seele!


Anstatt die Gestaltung des Gartens dem Zufall zu überlassen, erhalten Sie in diesem Buch praktische Anregungen, wie sie bestimmte astrologische Archetypen im Garten abbilden können.


Beim Bewohnen des Gartens werden Sie dann eine direkte Begegnung mit dem eigenen Horoskop erleben. Die Autorin stellt die Anlage von Gärten nach den vier Elementen vor und beschreibt ausführlich die Gestaltung des Gartens nach Planetenprinzipien.


Das Buch bietet nicht nur detaillierte Beschreibungen für die Vorgehensweise, sondern auch ausführliche Pflanzenlisten, so dass Sie die Anregungen schnell in ihrem eigenen Garten umsetzen können.


Ein Buch für die kreative Astrologie im wahrsten Sinne des Wortes.


www.chironverlag.com



Buchbestellung telefonisch möglich unter:

0151 50722015


annette fechner | dipl.ing. garten- und freiraumplanung

annette fechner


staudengärtnerin  +  dipl.ing.garten+freiraumplanung   I  seit 1996 freiberufliche gartenplanerin   I   mehrere jahre vhs kurse in bremen : wie gestalte ich meinen garten   I   buch : der astrologische garten, 2004   I   vision : gärten der götter – projekt   I   2011 bis 2019 leben + arbeiten in spetses – griechenland + bremen   I   im frühjahr 2013 entwurf + detailplanung der astrosophischen gartenwelten im südburgenland – österreich

textauszug


Ein Dachgarten 

für Luftgeister


"Bei der Auswertung eines Horoskops ergab sich eine sehr starke Luftbetonung. Die Sonne, Venus, Merkur und Saturn stehen im Zeichen Zwillinge und der Aszendent im Wassermann. 


Der Horoskopeignerin würde ich einen ''Garten'' empfehlen, wie ich ihn zurzeit selber bewohne. Zu meiner Wohnung im vierten Stock mitten in Bremen gehört zwar kein Garten, dafür aber eine Dachterrasse, die von allen acht Parteien des Hauses genutzt wird. Die Fläche wird von mehreren, unterschiedlich breiten Schornsteinen aus rotem Klinker unterteilt, sie ist von einem verzinkten Geländer umgeben und der Boden ist zum Schutz der Dachpappe mit Holzpaletten ausgelegt. Außer den Schornsteinen ragen noch zwei Lichtschächte bzw. Oberlichter und die Treppenaufbauten aus der Fläche heraus. 


Bis auf kleine Ecken ist die gesamte Terrasse vollsonnig und es geht fast immer ein wenig Wind, meistens sucht man sich ein windgeschütztes Plätzchen. Sitzt man hier oben, kann man in alle Richtungen über die Dächer der Stadt gucken, den Blick von Horizont zu Horizont schweifen lassen und hat soviel Himmel, Licht und Luft um sich herum, wie wohl sonst nur sehr selten inmitten einer Grosstadt. 


Der Verkehr, Gespräche und das Rufen der Leute auf der Strasse, ist zwar zu hören scheint aber weit weg und betrifft einen nicht wirklich. Und den Göttern ist man hier irgendwie viel näher als sonst... 


Mehr zufällig und aufgrund des für die Pflanzen eher extremen Standortes (volle Sonne, viel Wind und reduziertes Erdvolumen in Pflanztrögen), entstand ein 'Luftgarten': Von Juni bis September blühen hier jetzt Lavendel (Lavandula ‚

angustifolia), hellblauer und weißer Sommerflieder (Buddleia Hybr. 'Nanho Blue' und 'Peace'), Ysop (Hyssopus officinalis), Gartensalbei (Salvia nemorosa) und die hellblaue Bartblume (Caryopteris clandonensis 'Heavenly Blue'). Rosmarin (Rosmarinus officinalis) und Thymian (Thymus vulgaris) verströmen ihren Duft, eine blaublühende Winde (Convolvulus) und eine hellgelbe Clematis (Clematis tangutica) ranken an dem Geländer und die Halme des schmalblättrigen Chinaschilfes (Miscanthus sinensis 'Gracillimus') biegen sich im Wind. 


Die ausdauernd blühende Katzenminze (Nepeta faassenii) und der anspruchslose Frauenmantel (Alchemilla mollis) kommen ebenfalls mit diesem Dachgartenklima zurecht, und ein weißer Oleander (Nerium oleander) wächst und blüht, als stünde er auf einem Berg mitten auf einer griechischen Insel im Seewind. 


Um die Blüten schwirren unzählige Hummeln und Bienen, Schwebfliegen und verschiedene Schmetterlinge. An sonnigen und klaren Tagen können Menschen mit einer starken Luftbetonung hier auftanken, und auch alle anderen in einer Hängematte schaukelnd Zwiesprache halten mit Uranus und Merkur..."